Sie sind hier: Verein Chronik

Bavariabuche gepflanzt
Die weithin als Naturdenkmal bekannte Bavariabuche, die in der Nähe von Pondorf steht, ist an ihrem Lebensende. Um möglichst viele Nachkommen zu erhalten, wurden in den letzten Jahren entsprechende Sämlinge groß gezogen. In einer groß angelegten Aktion, konnten die jungen Pflanzen erworben und an verschiedenen Orten plaziert werden. Der Heimatverein Vetoniana hat drei Nachkommen gepflanzt, leider gibt es im Augenblick nur noch einen. Die Pflanze am Radweg wurde wenige Tage nach der Pflanzung seines Schutzkorbes beraubt und die junge Pflanze herausgerissen. Leider bleibt dieser Frevel ungesühnt. Die Pflanze am Kastell wurde kurzerhand umgemäht, trotz Hinweistafel. Im Herbst pflanzen wir nach. Die Pflanze am Dorfplatz ist erhalten und wächst ganz gut.

Grillfest am Kastell
Für alle Pfünzer haben wir ein Grillfest am Nordtor des Kastells veranstaltet. Es war sehr gut besucht und die Stimmung ausgelassen.

Historisches Stadtjubiläum Saal/Donau
Die Stadt Saal an der Donau hat seine 1000-jährige Geschichte mit einem historischen Fest gefeiert. Wir waren mit unserer Römergruppe vertreten.

Römertage in Aalen
Die Römertag Aalen gehören zum festen Termin im Vereinsjahr. Bisher waren wir bei allen Veranstaltungen.

Seniorennachmittag im Schützenhaus
Zum festen Jahresprogramm gehört der Seniorennachmittag, der diesmal wieder im Schützenhaus statt fand.

Wasserversorgung
Gerhard Ochsenkühn, ein Mann seines Faches, erklärte uns wie die Wasserversorgung von Pfünz funktioniert. Mit einem Bus fuhren wir verschieden Stationen ab: Beginnend bei den neuen Brunnen im Pfünzer Wald, über den neuen Hochbehälter bei Landershofen, bis zum alten Wasserwerk in Landershofen. Nach Abschluss der Erklärungen wußte jeder Teilnehmer, dass es nicht selbstverständlich ist, jeden Tag frisches und hygienisch einwandfreies Trinkwasser aus dem heimischen Wasserhahn zu bekommen.