Sie sind hier: Kastell Vetoniana Funde

Victoria

Eine römische Bronzefigur aus dem Areal des Dolichenustempels von Pfünz
Die kleine Bronzestatuette der Siegesgöttin Viktoria fand im Sommer 1997 ein Spaziergänger im Bereich eines Tempels, der in der römischen Siedlung neben dem Kastell Pfünz stand. Der Tempel war dem römischen Gott Dolichenus geweiht. Die geflügelte Göttin steht auf einer Weltkugel und hält in der linken Hand einen Palmzweig. Der erhobene Arm mit dem Siegeskranz ist ebenso wie der rechte Flügel abgebrochen. In dem bekannten Dolichenus-Heiligtum sind bereits bei den Grabungen von Friedrich Winkelmann Ende des 19. Jahrhunderts zwei ähnliche Viktoria-Statuetten gefunden worden, die aber heute verschollen sind.

Funde von Friedrich Winkelmann

Römische Münzen