Inschrift Gibt Auskunft über die Entfernung nach Augsburg und Regensburg

Die Inschrift ist vollständig erhalten und in sorgfältiger Ordination in schönen und beinahe ebenmäßigen Buchstaben tief eingemeißelt. In den Zeilen 9 und 10 (siehe eckige Klammern) wurde der Name des Cäsars Geta nach dessen Ermordung 212 n.Chr. vorsätzlich ausgemeißelt.
Der Text lautet wie folgt (siehe Abbildung):

Imp(erator) Caesar 
L(ucius) Septimius Severus Plus 
Pertinax Aug(ustus), Arab(icus) 
Adiab(enicus) Parthicus maximus, 
pontif(ex) rnax(imus), trib(unicia) pot(estate) VIIII 
imp(erator) XII, co(n)s(ul) II, p(ater) p(atriae), proco(n)s(ul), et 
Imp(erator) Caesar Marcus Aurel(ius) 
Antoninus Pius Aug(ustus), trib(unicia) 
pot(estate) IIII, proco(n)s(ul), [et P(ublius) Septim(ius) 
10  Geta nobilissimus Caesar,] 
11  vias ei pont(es) rest(ituerunt). 
12  Ab Aug(usta) m(ilia) p(assuum) LXII, 
13  a Leg(ione) m(ilia) p(assuum) XXXIIII. 

Die Übersetzung lautet

Imperator Cäsar 
Lucius Septimius Severus Pius 
Pertinax Augustus, größter Sieger über Araber, 
Adiabener und Parther, 
Oberster Priester, mit Tribunengewalt zum neunten Mal, 
zum zwölften Mal als Imperator begrüßt, zum zweiten Mal Konsul, Vater des Vaterlandes, Prokonsul, und 
lmperator Cäsar Marcus Aurelius 
Antoninus Pius Augustus, mit Tribunengewalt 
zum vierten Mal, Prokonsul, und [Publius Septimius 
10  Geta, edelster Cäsar] 
11  haben Straßen und Brücken wiederhergesteilt. 
12  Von Augusta (= Augsburg) 52 römische Meilen, 
13  von Legio (= Regensburg) 34 römische Meilen.